Fussball

Bericht vom Hallencup

Zweiter Kirchwehrener Fußball-Hallencup

                                

Sporthalle der Humboldtschule Seelze, Humboldtstr. 14

 

 

Ein Tag, den wir als Verein so schnell nicht vergessen werden.

 

 

Zu Gast waren:

TuS Harenberg – Zweite Herren

SV Degersen – Erste Herren

SV Velber – Fußballsparte

SG 05 Ronnenberg – Zweite Herren

SG Kirchwehren/Lathwehren – Ü32

TSV Barsinghausen – Die Dritte

SV Dedensen

SG Kirchwehre/Lathwehren – Erste Herren

SG Kirchwehre/Lathwehren – Zweite Herren

SG Kirchwehren/Lathwehren – Robin Häfker hatte eigens für dieses Turnier eine Hobbytruppe „Robins Resterampe“ einberufen, da der TSV Wennigsen – Dritte Herren leider absagen musste.

 

Da bei dem Turnier nur auf Handball- und nicht Fußballtore gespielt werden konnte, blieben torreiche Spiele über weite Strecken aus. Dies tat aber der guten Stimmung in der Halle keinen Abbruch.

 

In der Vorrunde konnten sich dann jeweils in ihren Gruppen TuS Harenberg, SG 05 Ronnenberg, Robin’s Resterampe die SG Kirchwehren/Lathwehren durchsetzen und einen Platz im Halbfinale ergattern.

Die Plätze 5-10 wurden im Penalty-Schießen ermittelt.

 

Im ersten Halbfinale schlug Robin’s Resterampe die SG Ronnenberg mit 1:0 im Penalty-Schießen, ehe anschließend im zweiten Halbfinale der TuS Harenberg gegen die SG Kirchwehren/Lathwehren – Zweite Herren mit 2:0 gewann.

 

Im Spiel um Platz drei setzte sich die SG Kirchwehren/Lathwehren mit ihrer Hobbymannschaft nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit  und letztendlich  mit einem 3:2 im Penalty-Schießen durch. Sie war damit  die beste Auswahl des Gastvereins an diesem Tag. Eine echte Sensation war hier der entscheidende Penalty des Torhüters Chris Seidler.

Das Finale zwischen Robin’s Resterampe und dem TuS  Harenberg endete mit 1:3 für den TuS. Damit ging der Titel verdientermaßen an die Harenberger Mannschaft.

Wir gratulieren der Mannschaft des TuS Harenberg – zweite Herren!

 

Zum besten Spieler wurde Nico Tsitouridis vom TuS Harenberg gewählt. Bester Torwart des Turniers wurde  Felix Pygott von der SG 05 Ronnenberg.

 

Ein Riesendankeschön geht an Kai Mandke (Trainer der SG Kirchwehren/Lathwehren- Erste Herren), der sich allein um nahezu alles gekümmert hat!

Dank auch an  alle Sponsoren und Helfer, die dieses Turnier überhaupt erst ermöglicht haben.

Auch den beiden Unparteiischen Murat Cetinkaya und Toni Rackl, die immer alles im Griff hatten, gilt unser Dank!

Der Veranstalter ist hochzufrieden. Das Turnier war sehr gut besucht, die Stimmung war super und es wurde sehr fair gespielt.

Mit dem Erlös der Tombola wird eine neue Terrasse am Sportheim finanziert.

 

Der Verein freut sich auf den nächsten Hallen-Cup.